SKR-Formel 1 Speedchessmeisterschaft

Stefan-Hacks-Pokal

Gespielt werden insgesamt neun Turniere, jedes am 2. Freitag des Monats.
Gewertet werden max. die sieben besten Ergebnisse jedes Teilnehmers.
Anmeldung am Spieltag bis 19.20 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
Bedenkzeit: 10 Min. plus 5 Sek. pro Teilnehmer und Runde (oder 15 Min.)

5 Runden pro Turnier werden gespielt, bis 6 Teilnehmer im Rutschsystem. Bei mehr als 6 Teilnehmern spielen wir im CH-System (computergelost).

Bonuspunktvergabe:
Für die Plätze 1-7 gibt es zu den erspielten Punkten Wertungspunkte:
8 Punkte für den Sieger, dann 6, 5, 4, 3, 2, 1 Punkte für die Plätze 2-7.
Ab Platz 8 werden nur die erspielten Punkte gewertet.
Bei Punktgleichheit wird erst nach Buchholz-, dann nach Sonneborn-Berger-System gewertet. Bei Rundenturnieren gilt nur die Feinwertung nach Sonne-Born-Berger (Bei ungerader Teilnehmerzahl  wird die aktuelle FIDE-Auswertungsregel vom Kongress 2009 in Kallithea angewendet).

Gäste sind immer willkommen. Sie zahlen 2 Euro Unkostenbeitrag und spielen nicht um den Titel oder Platzierungen in der Gesamtmeisterschaft.

Hier geht es zur Speed-DWZ-Tabelle des Schachklubs Ricklingen

Speedchess 2016 / 2017

Speedchess 2015 / 2016 (Speed-King: Thomas Wemheuer-Linkhof)
Speedchess 2014 / 2015 (Speed-King: Thomas Spiess)

Speedchess 2013 / 2014 (Speed-King: Kai-Christian Bruns)
 
Speedchess 2012 / 2013 (Speed-King: Thomas Spiess)
 
Speedchess 2011 / 2012 (Speed-King: Thomas Wemheuer-Linkhof)
 
Speedchess 2010 / 2011 (Speed-King: Thomas Spiess)
Speedchess 2009 / 2010 (Speed-King: Thomas Spiess)  
Speedchess 2008 / 2009 (Speed-King: Christian Regert)
 
Speedchess 2007 / 2008 (Speed-King: Christian Regert)

Speedchess 2006 / 2007 (Speed-King: Christian Regert)  
Speedchess 2005 / 2006 (Speed-King: Christian Regert)
 
Speedchess 2004 / 2005 (Speed-King: Thomas Spiess)
 
Speedchess 2003 / 2004 (Speed-King: Jan-Hendrik de Wiljes)
 
Speedchess 2002 / 2003 (Speed-King: Thomas Spiess) 

Speedchess 2001 / 2002 (Speed-King: Jan-Hendrik de Wiljes)